Das Prüfungswesen.
Weiß alles und kommt um 8.

Prüfungen

Unsere Innung nimmt die Zwischen- sowie die Abschluss- bzw. Gesellenprüfungen für die angehenden Maler und Lackierer, Fahrzeuglackierer sowie Schilder- und Lichtreklamehersteller ab. Daneben gibt es im Malerhandwerk die Besonderheit der Ausbildung zum Bauten- und Objektbeschichter, die bereits nach zwei Jahren mit einer Abschlussprüfung, allerdings nicht mit dem Gesellenbrief,  beendet werden kann.

Die Abnahme von Prüfungen ist in Fortsetzung der Verantwortlichkeit für die Lehrlingsausbildung eine der wichtigen hoheitlichen Aufgaben, die die Handwerksordnung für die Innungen vorgesehen hat, soferrn die Handwerkskammer diese per Beschluss der Vollversammlung auf die Innung übertragen hat.

Für die Abnahme der Prüfungen werden in regelmäßigen Abständen entsprechende Prüfungsausschüsse gewählt. Diese sind immer mit drei Personen besetzt, einem Malermeister als Arbeitgebervertreter, einem Gesellen als Arbeitnehmervertreter sowie einer Lehrkraft der Berufsschule. Die Malermeister in den Ausschüssen werden von der Innungsversammlung gewählt.

In der Prüfung selber müssen die Prüflinge ihre jeweiligen fachtheoretischen Kenntnisse nachweisen, aber auch, dass sie  Grundzüge der Wirtschafts- und Sozialkunde kennen. Im Mittelpunkt der Prüfung steht aber der praktische Teil. Hier muss anhand der Erledigung eines fiktiven Kundenauftrags gezeigt werden, dass und wie man sein Handwerk beherrscht.

Wenn die Prüfung erfolgreich absolviert und das Ergebnis verkündet ist, ist man nicht weiter Azubi, sondern Gesellin bzw. Geselle. Mit der Übergabe der Gesellenbriefe erfolgt dann auch die feierliche Freisprechung.

Die Innung Berlin bietet übrigens zur Vorbereitung auf die theoretische Gesellen-/Abschlussprüfung einen kostenfreien Förderunterricht an. Maler-Auszubildende im 3. Lehrjahr bzw. Bauten- und Objektbeschichter vor der Abschlussprüfung können jeweils montags und mittwochs in der Zeit von 16.15 bis 19.00 Uhr in den Lehrwerkstätten der Berliner Malerinnung - Kompetenzzentrum Farbe, Aufgang C - 2. OG, Köpenicker Str, 148-149, 10997 Berlin unter der Anleitung von Herrn Dreyer (Wilhelm-Ostwald-Schule) hieran teilnehmen. Eine vorherige  Anmeldung ist nicht erforderlich; bitte ca. 15 Minuten vor Unterrichtsbeginn bei Herrn Dreyer melden.


Termine

Maler und Lackierer

Fahrzeuglackierer

Bauten- und Objektbeschichter

Schilder- und Lichtreklamehersteller

 

 

Kontakt | Prüfungswesen

Petra Tabbert ist derzeit die einzige Mitarbeiterin unserer Innung, die nicht direkt im Haus des Maler- und Lackiererhandwerks tätig ist. Sie finden sie ab Ende Juni in den neuen Lehrwerkstätten der Berliner Malerinnung. Das Kompetenzzentrum Farbe befindet sich in der Köpenicker Str. 148/149 in 10997 Berlin-Kreuzberg. Das Büro der Lehrwerkstätten ist über Aufgang B zu erreichen und befindet sich im 1. OG.

Er ist weg! Was nun?

Wenn der Gesellenbrief verloren gegangen ist...

...können Sie bei Frau Tabbert eine Ersatzbescheinigung beantragen. Die Bearbeitungsgebühr beträgt 25 €.

Bitte nutzen die dafür dieses online-Formular


Unsere Website verwendet Cookies zur Benutzerführung und zur Webanalyse. Mit der weiteren Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit Einverstanden. Weitere Informationen zu den verwendeten Cookie finden Sie auf unserer Seite Datenschutz.